Beschusshemmende Fenster


Beschusshemmende Fenster sollen als gesamte Fensterkonstruktion (Rahmen und Verglasung)
ein Durchdringen von Geschossen verhindern. Diese Durchschusshemmung ist durch je eine
nachvollziehbare Material- und Konstruktionsprüfung nachzuweisen.
Bei der Konstruktionsprüfung werden gezielt Schwachpunkte des Fensters angegriffen.

Für den Beschuss gelten die gleichen Prüfbedingungen wie für die Verglasung.
Entsprechend der Einteilung in 5 Klassen zur Durchschusshemmung (C1 bis C5) nach DIN 52290 werden die Fenster in die Klassen M1 bis M5 eingruppiert. Die Klassen zur Durchschusshemmung basieren auf verschiedenen Waffen,
Munitionsarten und Geschossenergien. Unterschieden wird dabei auch die Widerstandsfähigkeit der Verglasung ohne Durchschuss, jeweils ohne Splitterabgang und mit Splitterabgang. Für Personenschutzbereiche gibt es darüber hinaus auch die Unterscheidung in sprengwirkungshemmende Gläser.

 

 




Wir weisen darauf hin
das wir in Besitz der Zulassung für
beschusshemmende Fenster sind.

 

 
 
Beschuss- und Einbruchshemmende Holz-Alu Fenster
- Polizeiinspektion Roding - 
  Fenstertechnik Heimerl GbR
Meisterbetrieb
Oberschlatzendorf 7
94234 Viechtach
Tel. 09942 / 441
Fax 09942/ 949257
eMail: info@fenstertechnik-heimerl.de